Den Bauplatz hat man endlich gefunden, nun weiß man auch wie sie aussehen wird: Nach jahrelanger Suche und noch längerem hin und her wurden 2018 vom US-Außenministerium die Pläne für die neue US-Botschaft im Libanon vorgestellt.

Neue US-Botschaft in Beirut (Rendering: Morphosis Architects
Die neue US-Botschaft in Beirut. (Rendering: Morphosis Architects)

Wobei das Wort “Botschaft” der Größe des Projekts nicht ganz Rechnung trägt. Auf rund 17 Hektar entsteht bis zum Jahr 2023 ein Kanzleigebäude, Unterkünfte für Mitarbeiter, ein Komplex für die US-Soldaten, die die Botschaft bewachen sowie Betriebsgebäude und Freizeiteinrichtungen – eine kleine Stadt in der Stadt

Stadt in der Stadt: Auf rund 17 Hektar entsteht die neue US-Botschaft mit zahlreichen Gebäuden und Einrichtungen. (Rendering: Morphosis)

Den Auftrag für die Gestaltung der US-Vertretung bekam das Architekturbüro Morphosis Architects unter Leitung von Thom Mayne, der bereits den Pritzker-Architektur-Preis gewonnen hat. Die veranschlagten Kosten sollen bei mehr als einer Milliarde US-Dollar liegen.

Beirut Botschaft
Weit ab vom Schuss: Die neue Botschaft im Libanon liegt nördlich von Beirut. (Grafik: State Department)

Der Grund für die hohen Kosten sind auch in den ausgeprägten Sicherheitsvorkehrungen für die Botschaft zu finden.  Nicht ohne Grund: Die US-Botschaft in Beirut war 1983 Jahren Ziel eines Anschlages, bei dem 63 Menschen ums Leben kamen. Nach einem Umzug starben im darauffolgenden Jahr bei einem weiteren Anschlag 22 Personen.

US-Botschaft in Beirut
Bekannte Nachbarschaft: Die neue US-Botschaft ist nur wenige Meter von der alten entfernt. (Grafik: State Department)

Entsprechend abgelegen ist auch der Standort des Gebäudes: Die neue Botschaft liegt – genauso wie der derzeitige Botschaftsstandort – im Beiruter Vorort Awkar, mehr als 10 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum. Der Vorort liegt im Bezirk Matn, der christlich dominiert ist.

Ursprünglich war der Bau der Botschaft in Baabda, einem Vorort südlich von Beirut, vorgesehen. Dafür wurde im Jahr 2005 bereits ein Grundstück um 22 Millionen Dollar gekauft. Allerdings ist man nach dem Kauf draufgekommen, dass das Gebiet in der Einflusssphäre der Hisbollah liegt, weswegen die Pläne geändert wurden.

Auf dem Laufenden bleiben auf:
Facebook
Twitter

Autor: Stefan Binder.
Veröffentlicht am 18.3.2018.
Titelbild: Morphosis